Angebote zu "Burg" (4 Treffer)

Paul Klee: Stockschirm ´Burg und Sonne´ (1928),...
58,00 € *
zzgl. 7,80 € Versand

Die perfekte Farbharmonie aus Klees Gemälde ´Burg und Sonne´, 1928. Automatik-Schirm, Polyesterbespannung, Fiberglasgestell. Griff und Stock aus schwarzem Kunststoff. Länge 90 cm. Durchmesser 100 cm. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Das große Ritterturnier: Der fabelhafte Regensc...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der magische Regenschirm schickt die Freunde Ella, Ben und Paul ins Mittelalter! Dort treffen sie Juliet, die unterwegs zur Burg des Königs ist, wo ein großes Ritterturnier stattfindet. Juliet ist eine tolle Reiterin und Bogenschützin, aber als Mädchen darf sie nicht am Turnier teilnehmen. Doch die Kinder haben die rettende Idee: Kurzerhand verkleiden sie Juliet als Ritter Julian. Jetzt kann sie allen beweisen, was in ihr steckt, und gewinnt das Turnier! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sigrid Burkholder. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/igel/000377/bk_igel_000377_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Freuds Dinge
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Unterbewusstsein an die Oberfläche der Dingwelt: Der Vater der Psychoanalyse und seine Traumdeutung im Spiegel ihrer Gegenstände Wer sich in die Fallgeschichten Sigmund Freuds vertieft, der versteht: Das nebenher Gesagte, das belanglose Detail ist das Entscheidende. Da taucht zum Beispiel die ´´Apollokerze´´ auf, das Erfolgsprodukt der Wiener ´´Apollogesellschaft´´, die in dem im Jahr 1839 bankrottgegangenen Etablissement ´´Apollosäle´´ ihren Firmensitz hatte: industriell gefertigte Stearin-Kerzen, die reißenden Absatz fanden, weil ihr Docht nicht nachgeschnitten werden musste. Die Lexika belegen es: Diese Apollokerzen wurden zum Synonym für Stearin-Kerzen. Und: Sie bevölkern das Unbewusste unbescholtener Fräuleins, kommen auf Freuds Couch zur Sprache. Die Psychoanalyse ist eine archäologische Unternehmung, sie gräbt im Unbewussten, im Verborgenen nach Scherben und Fragmenten. Aber sie gräbt nicht Rom aus, sondern die Gegenwart. Die Apollokerzen gingen aus der Einwanderung der antiken Götter und Heroen in den bürgerlichen Alltag hervor. Kein Telegrafenamt ohne Atlas mit der Weltkugel, keine Glühbirnen ohne Lichtgötter, kein Transportunternehmen ohne Merkur, kein Kaminsims ohne Venus von Medici. Die frühe Psychoanalyse folgt dem Gesetz, nach dem die Kerzenfabrikanten, die Vergnügungsbranche oder die Industrie ihre Waren benennen. Und wie die Apollokerzen in der Dingwelt kursierte der ´´Ödipuskomplex´´ bald in der Alltagssprache. Das Unbewusste von Freuds Patienten war bevölkert mit den Requisiten des bürgerlichen Alltags und Interieurs. In ihren Träumen und Fehlhandlungen regiert die ´´Tücke des Objekts´´, die damals sprichwörtlich wurde. So sind Freuds Schriften nicht nur eine Aufdeckung des Verdrängten oder Verdichteten, der Lektüre im Unbewussten, sondern zugleich ein Kompendium der Dingwelt des 19. Jahrhunderts, vom Regenschirm bis zu den Schreibgeräten. Das Unheimliche und das Harmlose begegnen sich an dieser Schnittstelle. Lothar Müller blättert das Kompendium auf: von A bis Z.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Mann, der sich nicht traut
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´Die Eheringe sind die Handschellen der bürgerlichen Gesellschaft ... Das einzige, was die Ehe heute erträglich macht, ist das Fernsehen. Der Mann, der so denkt, ist der Held dieser Komödie. Sein Beruf: Standesbeamter. Sein Name: Wolfgang Jäger. Er ist der Mann, der sich nicht traut. Seit seine Frau und er sich getrennt haben, führt er ein gut organisiertes Junggesellenleben. Er wohnt mit seinem erwachsenen Sohn Ulrich zusammen, den er mit größter Sorgfalt zu einem unabhängigen und freizügigen Single erzogen hat, und weil er für geordnete Verhältnisse ist, trifft er sich einmal in der Woche privat mit seiner Sekretärin, Fräulein Lamm. Denn wer nicht zusammenlebt, kann sich nicht auseinanderleben. So lautet sein Motto. Außerdienstlich ist Jäger ein erbitterter Gegner der Institution Ehe. Seine Überzeugung: Höchstens zehn Prozent aller Ehen gehen gut aus: Das sind die, die wieder geschieden werden. Kein Wunder also, dass nach jeder Hochzeit, wenn er wieder das Tor zur Hölle für zwei Menschen geöffnet hat, sein Magen rebelliert. Als wäre das nicht schon genug: Eines Tages eröffnet ihm sein Sohn, dass er seine große Liebe Gaby heiraten möchte - und als sei dieser Schlag nicht schon heftig genug, begegnet Jäger am selben Tag auch noch einer attraktiven Dame, die sein streng geregeltes Gefühls und Liebesleben gehörig durcheinander bringt.In dieser turbulenten Komödie bleibt kein Auge trocken. Traut sich der eiserne Junggeselle am Ende doch in den Hafen der Ehe? Hauptdarsteller Georg Thomalla (Der König mit dem Regenschirm, Jetzt schlägt s 13) sorgt dafür, dass diese komische Geschichte aus der Feder von Curth Flatow zu einem echten Theaterpläsier wird. Ein glänzend aufgelegtes Ensemble mit Jürgen Wölffer (Irrungen, Wirrungen, Unser Pauker), Doris Gallart (Die Zwillinge aus Venedig, Nur einer wird leben), Kristina Nel (Privatdetektiv Frank Kross, Alpha Alpha) und Barbara Schöne (Geibelstraße 27, Die keusche Susanne) trägt mit dazu bei. Regisseur Wolfgang Spier hat den pointenstrotzenden Dialog mit viel Tempo und Takt in Szene gesetzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot